Ausflug & Urlaub

8 Tipps – Nürnberg erleben ganz ohne Geld

Wir als Familie unternehmen sehr gerne Ausflüge und sehen uns besondere Orte in Franken, Nürnberg und der Umgebung an. Ich liebe es beispielsweise, alte Burgen und Schlösser anzusehen und gemeinsam gehen wir gern in den Nürnberger Tiergarten. Alles Dinge, die Spaß machen, aber auch Geld kosten. Viele Familien können es sich jedoch nicht leisten, mit ihren Kindern durch Freizeitparks oder Museen zu schlendern. Und genau dieser Punkt hat mich zum nachdenken gebracht. Wir können es uns leisten, am Wochenende wegzufahren und uns andere Städte anzusehen. Doch selbstverständlich ist das nicht für jeden.

Ich habe also recherchiert und euch in diesem Blogbeitrag ein paar Freizeittipps und Sehenswürdigkeiten für Nürnberg zusammengestellt. Diese könnt ihr ganz ohne Geld erleben und besichtigen. Wenn ihr also vielleicht eine Reise nach Nürnberg plant oder aus der näheren Umgebung seid, dann habe ich folgende Tipps für euch …

 

Germanisches Nationalmuseum

Jeden Mittwoch kann jeder ab 18 Uhr durch die Ausstellungen des Germanischen Nationalmuseums schlendern – und zwar gratis. Das Museum hat an diesem Tag bis 20 Uhr geöffnet.

www.gnm.de

 

Fabrikgut Hammer

Im Jahr 1977 wurde das gesamte Areal als industriegeschichtliches Ensemble unter Denkmalschutz gestellt. Seit damals wurden die Gebäude teilweise restauriert und wieder aufgebaut. Das Gelände ist kostenlos zu besichtigen immer sonntags von 14 bis 17 Uhr.

www.webmuseen.de

 

Freiland Aquarium und Terrarium

Die Anlage wurde erstmals 1927 dem Publikum zugänglich gemacht und wird von der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg betrieben. Auf dem Areal werden vornehmlich einheimische Kriechtiere, Fische und Lurche, Kräuter, Wasser- und Sumpfpflanzen gezeigt. Ideal für Kinder. Der Eintritt ist frei, wer möchte, kann eine Spende geben.

www.freiland.nhg-nuernberg.de

 

Rundgang mit Audioguide

Wenn ihr schon immer mehr über Nürnberg erfahren wolltet, jedoch nicht mit einer geführten Gruppe auf Stadterkundung gehen möchtet, dann empfehle ich euch den kostenlosen Audioguide. Auf der Internetseite der Stadt Nürnberg können Audiodateien zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten völlig gratis heruntergeladen werden. Diese könnt ihr ganz nach belieben abspielen, während ihr euch zu Fuß durch die Straßen der Nürnberger Altstadt begebt.

www.nuernberg.de

 

Museum für Kommunikation

An festgelegten Terminen gibt es im Museum für Kommunikation eine kostenlose Sonntagsführung für Erwachsene zum Kennenlernen der Ausstellung. Die genauen Termine könnt ihr auf folgender Internetseite nachlesen:

www.kpz-nuernberg.de

 

Blaue Nacht

Seit dem Jahr 2000 erstrahlt ein Mal im Jahr ganz Nürnberg im blauen Licht. Die ganze Altstadt und über 80 Institutionen öffnen ihre Tore und bieten viele blaue Attraktionen. Doch auch ohne Ticket und somit Eintrittsberechtigung bietet die Blaue Nacht so einiges. Ein Highlight ist jedes Jahr die riesige Projektion an die Fassade der Nürnberger Burg. Auf den Straßen und Hinterhöfen gibt es immer etwas zu entdecken – auch ohne teure Eintrittskarte. Das genaue Datum der Blauen Nacht findet ihr im Internet.

www.blauenacht.nuernberg.de

 

Zuschauerterrasse am Airport Nürnberg

Immer wieder interessant – nicht nur für Kinder – ist ein Besuch des Nürnberger Flughafens, auch wenn ihr gerade nicht in den Urlaub fliegen möchtet. Auf der Zuschauerterrasse habe ich schon als Kind gestanden und gespannt den Fliegern beim Starten und Landen zugesehen. Der Besuch auf der Terrasse ist für jeden kostenlos. Von dort habt ihr einen optimalen Blick auf das Vorfeld. Für künftige, kleine Piloten sehr spannend.

www.airport-nuernberg.de

 

Klassik Open Air

Das Klassik Open Air ist eines der Highlights in Nürnberg. Bei einem gemütlichen Picknick im Nürnberger Luitpoldhain können die Bürger jedes Jahr an zwei Sonntagen den klassischen Klängen den Nürnberger Symphonikern lauschen. Bei romantischem Sonnenuntergang und obendrein vollkommen kostenlos. Wer dennoch möchte, kann das Klassik Open Air durch den Kauf eines Vogelpins unterstützen. Familien empfehle ich das Familienkonzert zur Mittagszeit. Die genauen Termine findet ihr im Internet.

www.klassikopenair.de

 

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar brauchpaare und interessante Tipps geben, wie ihr die schöne Stadt Nürnberg einmal ganz ohne Geld erleben könnt. Vielleicht hat der ein oder andere von euch ja auch noch einen super Geheimtipp. Den könnt ihr mir gerne in die Kommentare schreiben.

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

11 Kommentare

  • Antworten
    Alexandra
    3. Mai 2016 at 14:48

    Hallo Anke! Super Tipps, vor allem das Freiland-Aquarium. Das kannte ich noch gar nicht, obwohl ich aus der Gegend komme. Aber ein Gratis-Highlight fehlt noch: Das Nürnberger Bardentreffen, das jährlich am letzten Juli-Wochenende stattfindet (www.bardentreffen.de). Zum Bartdentreffen kommen Musiker aus der ganzen Welt, um in der gesamten Altstadt zu musizieren. Da ist richtig was los in Nürnberg!

    • Antworten
      Anke
      3. Mai 2016 at 20:30

      Sehr guter Tipp. Werde ich aufnehmen.
      Lg Anke

  • Antworten
    Julia von Geliebte Ordnung
    3. Mai 2016 at 21:08

    Danke für deine tollen Ideen.
    Hier noch was: Der Blick vom Adlerstraßen-Parkhaus in der Innenstadt ist auch fantastisch. Zwar kein Geheimtipp mehr, aber dennoch eine Kletterpartie im Treppenhaus Wert (oder alternativ per Aufzug).

    Liebe Grüße
    Julia

    • Antworten
      Anke
      3. Mai 2016 at 21:41

      Da stand ich schon mal an Silvester oben. War super! Danke für den Tipp.
      LG Anke

  • Antworten
    Anna
    24. Juni 2016 at 18:27

    Das sind wirklich tolle Tipps, vielen Dank! Und DANKE auch für Deinen Besuch auf meinem Blog. So bin ich erst auf Dich aufmerksam geworden. Ich würde Deinen Blog gerne in einem der kommenden Newsletter vom BloggerBUREAU vorstellen. Liebe Grüße, Anna

    • Antworten
      Anke
      24. Juni 2016 at 20:41

      Danke für das Kompliment. Und die Tipps gut ankommen, umso besser. Ich bin auf deinen Blog durch die BloggerBUREAU aufmerksam geworden. Eher durch Zufall bei Google. Finde ich nämlich super, wenn sich noch eine Bloggerveranstaltung in Nürnberg etablieren würde. Und zur Blogvorstellung sage ich natürlich nicht nein. LG Anke

  • Antworten
    Katja
    21. Juli 2016 at 17:25

    Toller Artikel mit super Tipps. So kann man auch ohne Geld einen ganz schönen Aufenthalt erleben.

  • Antworten
    9 Tipps - Sightseeing in Erlangen ganz ohne Geld - Mama geht online
    25. Juli 2016 at 8:56

    […] einiger Zeit habe ich den Beitrag „8 Tipps – Nürnberg erleben ganz ohne Geld“ online gestellt. Damals habe ich Tipps gesammelt, was man im wunderschönen Nürnberg alles […]

  • Antworten
    FaBa-Familie aus Bamberg
    29. April 2017 at 14:32

    Liebe Anke,
    vielen lieben Dank für die tollen Tipps.
    Wir kannten fast alles noch nicht, dabei sind wir immer mal wieder in Nürnberg.
    Vor allem das Freiluft Aquarium interessiert und jetzt schon sehr.
    Grüße Marie

  • Antworten
    Yvonne Kuefer
    7. Juli 2017 at 9:50

    Das hört sich nach tollen Tipps an! Wir sind in zwei Wochen in Nürnberg und wollen uns die Stadt auf jeden Fall ein bisschen anschauen. Von dem Classic Open Air habe ich sogar schonmal gehört, dort möchte ich unbedingt hin. Viele Grüße

  • Antworten
    Jonas
    5. September 2017 at 9:07

    Guten Tag liebe Mitleser,
    vielen Dank für diesen informativen Beitrag. Ich finde, man kann einen tollen Urlaub in Deutschland verbringen, ohne weit weg fahren zu müssen. Auch in Österreich gibt es viele Orte, wo man einen entspannten Urlaub verbringen kann. Neulich bin ich auf ein Hotel in Arlberg gestoßen, als ich mich im Internet nach schönen Orten informieren wollte. Für Interessenten unter euch: http://www.edelweiss-arlberg.at/

  • Hinterlasse einen Kommentar