Ausflug & Urlaub

Ab ins Kinderparadies – Ein Sonntag im Playmobil Funpark

Für diesen Sommer hatten wir uns vorgenommen, dem Playmobil Funpark in Zirndorf unbedingt einen Besuch abzustatten. Schon lange stand der Playmobil Funpark in Zirndorf auf unserer Ausflugsliste, doch durch das durchwachsene und regnerische Wetter mussten unsere Pläne bereits mehrfach verschieben. Junior ist nun fast 3 1/2 Jahre alt und somit im richtigen Alter für seinen ersten Besuch im Playmobil-Paradies. Der Park liegt praktischer Weise bei uns gleich um die Ecke. Mit dem Auto fuhren wir von Erlangen aus nur etwa 25 Minuten nach Zirndorf.

Schon am Eingang begrüßten uns die ersten lebensgroßen Playmobilfiguren. Piraten, Bauarbeiter, König und Königin und andere lustige Gesellen. Als Fotomotiv sehr geeinet. Meine Befürchtung war es gewesen, dass an einem Sonntag massig viel los sein würde. Deshalb war unser Plan, so früh als möglich dort aufzuschlagen. Um 9.30 Uhr standen wir also am Kassenhäuschen mit sechs Erwachsenen und vier Kindern. Es tummelten sich zwar viele andere Leute mit uns im Park, aber es war nicht überlaufen. Zum Glück. Auch das Wetter hielt. Dieser Sonntag war der erste Tag seit Wochen ohne einen einzigen Regentropfen. Jackpot!

2016-06-19 - Playmobil Funpark (41)

Der Park selbst ist nach Themenwelten aufgebaut. Nach dem großen Steinbruch direkt hinter dem Eingang, ging es weiter zu den großen Rutschen. Hier flippte unser Sohnemann förmlich aus. Rutschen, rutschen, rutschen. Er wollte gar nicht mehr aufhören und hätte sicherlich den ganzen Tag dort verbracht. Aber natürlich wollten wir (Erwachsenen) auch noch den Rest des Parks sehen. Die nächste Station war der Piratensee mit dem riesigen Piratenschiff, welches darauf wartete, erkundet und beklettert zu werden. Auch hier war Junior ganz aus dem Häuschen und er wäre vor lauter Übermut auch ein paar Mal ins Wasser gefallen, wenn Papa oder ich nicht aufgepasst hätten. Überhaupt waren wir Eltern ständig damit beschäftigt, unserem Sohn hinterher zu rennen. Ein echtes Energiebündel. Und so toll der Piratensee auch war mit Floßfahren überall Wasser: Kleine Kinder muss man hier wirklich ständig im Auge behalten.

2016-06-19 - Playmobil Funpark (7)

Dieses wunderbare Foto von mir und meinem neuen grünen Freund entstand am Eingang der Playmobil Ritterburg. Unsere Kinder flitzten durch die ganze Burg und wir Eltern ruhten uns auf den Sitzstufen etwas aus und ich knipste ein paar Fotos.

Überhaupt muss ich sagen, dass der gesamte Park sehr fantasievoll und facettenreich gestaltet ist. Viele Bäume, überall Spiel- und Klettermöglichkeiten und natürlich Playmobilmännchen an jeder Ecke. Egal ob Dinosaurier, Bauernhof, Wilder Westen oder Polizei. Hier kommen kleine Playmobilfans voll auf ihre Kosten. Zu unserem Glück hätte nur noch eine Feuerwehrstation gefehlt. Die gibt es nämlich leider nicht.

2016-06-19 - Playmobil Funpark (15)

2016-06-19 - Playmobil Funpark (19)

2016-06-19 - Playmobil Funpark (17)

Am Nachmittag, nachdem wir den ganzen Park einmal durchquert hatten, machten wir im hauseigenen Biergarten halt. Hier stärkten wir uns nochmal für den großen Showdown in der riesigen, gläsernen Indoorhalle. Die Halle hat mich wirklich beeindruckt. Überdimensionale Playmobil-Bauten und natürlich Playmobil-Spielzeug überall. Die Kinder konnten hier mit allen erdenklichen Playmobilprodukten spielen. Ein wahres Paradies. Und während Papa und ich schon etwas abgekämpft auf der Bank saßen, spielte unser Kind vergnügt, mit voller Windel und überglücklich mit allem, was er zwischen die Finger bekam. Vor allem der Polizeihubschrauber mit Seilwinde hatte es ihm angetan. Den legte er gar nicht mehr aus der Hand.

2016-06-19 - Playmobil Funpark (33)

2016-06-19 - Playmobil Funpark (34)

2016-06-19 - Playmobil Funpark (36)

Wer aus dem Playmobil Funpark wieder heraus möchte, muss mit seinem Kind (natürlich) durch den Playmobil-Shop hindurch. Und dort gibt es wirklich alles, was das Kinderherz begehrt. Überall blaue Kartons mit den bunten Plastikmännchen. Ein Horror für alle Eltern. Eigentlich hatte ich beplant, dass Junior sich zum Abschluss des Tages etwas Kleines im Shop aussuchen darf. Am Ende trug er stolz besagten Polizeihubschrauber nach Hause, während wir um schlappe 24,99 Euro ärmer sind. Soviel zum Thema „nur etwas Kleines“.

2016-06-19 - Playmobil Funpark (46)

2016-06-19 - Playmobil Funpark (45)

Wir – und vor allem der Junior – waren vom Park begeistert. Für kleine Kinder ist dort das absolute Paradies. Fahrgeschäfte gibt es zwar keine, aber dafür jede Menge anderer Aktivitäten für Kinder.. Beschäftigung gibt es genug und wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch. Denn wir kommen bestimmt wieder …

Alle Informationen findet ihr unter www.playmobil-funpark.de

Liebe Grüße
Anke

Der Text enthält Affiliate-Links.

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    bullion
    22. Juni 2016 at 8:12

    Ja, ein wirklich lohnenswerter Park. Wunderbar kindgerecht. Die gläserne Kletterhalle ist übrigens auch im Winter geöffnet – und da ist oft sehr wenig los und es kostet nur 3 Euro Eintritt. Für trübe Wintertage also auch ein schönes Ausflugsziel (sofern man in der Nähe wohnt).

  • Antworten
    Frühlingskindermama
    22. Juni 2016 at 13:15

    Cool, danke, da wollen wir auch irgendwann mal hin, wenn wir die Autostrecke bewältigen 😉
    Viele Grüße!

  • Antworten
    Vere Mami rocks
    2. Juli 2016 at 21:00

    WIr waren im April zum ersten Mal da und fanden es auch super! Der Eintritt absolut bezahlbar und die Kinder hatten echt Spaß. Nur die Plansch-Stationen haben wir umgangen – das müssen wir unbedingt bei schönem WEtter nochmal nachholen. Es war überhaupt unser erster Vergnügungspark! Lieben Gruß Verena

  • Hinterlasse einen Kommentar