Ausflug & Urlaub

Unsere Reise in die Urzeit – Dinosaurierpark Altmühltal

Dinopark - Altmühltal (13)

Dinosaurier sind ja für Kinder ein super spannendes Thema. Sie sehen monsterartig aus und sind faszinierend. Auch unser vierjähriger Sohn interessiert sich immer mehr für die Urzeitriesen. Vor kurzem hat das Dinosaurier Freiluftmuseum im Altmühltal eröffnet und da lag es natürlich nahe, uns die riesigen Dinosaurier einmal aus der Nähe anzusehen. Das Wetter war am Wochenende super sonnig und unserem Ausflug in die Urzeit stand nichts im Wege. Die Stunde Autofahrt bis zum Dinosaurierpark verging wie im Flug. Wir fuhren die A9 Richtung München bis zur Ausfahrt Denkendorf. Ab dort ist das kurze Stück bis zum Dinopark wunderbar ausgeschildert und man sieht von weitem schon den riesigen Tyrannosaurus Rex, der den Parkplatz zu bewachen scheint. Hier waren wir richtig.

Es war viel los. Kein Wunder, schließlich war es Wochenende und die Sonntagsausflügler waren unterwegs. Wenn ihr könnt, empfehle ich euch unbedingt, den Park unter der Woche zu besuchen. Am Wochenende ist schon sehr viel los. Die Schlange an der Kasse schrumpfte jedoch schnell, die Wartezeit war also überschaubar. Was uns allerdings wirklich ärgerte, waren die Eintrittspreise. Wir zahlten für zwei Erwachsene und einem Kind schlappe 38,50 Euro. Ganz schön viel Geld! Somal im Internet noch die „alten“ Winterpreise standen und wir auf den hohen Eintritt überhaupt nicht vorbereitet waren (Am Abend standen dann die richtigen Preise auf der Webseite, haben sich wohl noch andere Leute an diesem Tag beschwehrt). Aber nun waren wir schon einmal da. Hoffentlich war es das auch wert.

Dinosaurier Freiluftmuseum Altmühltal

Dinopark - Altmühltal (1)

Nach dem Eingangsbereich kommt erst einmal ein riesengroßer Spielplatz. Nur mit Mühe konnten wir unseren Sohn davon überzeugen, dass wir uns später dem Spielplatz widmen, jetzt aber erst einmal die Dinosaurer sehen wollten. Und genau das taten wir. Wir folgtem dem gut beschilderten Rundweg. Der Park ist eingeteilt in verschiedene Zeitalter wie Trias oder Kreide. So wird anschaulich die Evolution und Entwicklungsgeschichte der Urzeittiere erzählt. Der Weg führt dabei permanent durch einen wunderschönen Wald. In regelmäßigen Abständen stößt man auf verschiedenste Dinosaurierarten. Kleine wie große. Auf Schautafeln stehen dabei jeweils die wichtigesten Daten und Fakten. Die Saurier sind gut gemacht und sehen auch nicht billig aus. Und es ist schon irgendwie seltsam vor einem meterhohen Urzeitriesen zu stehen. Da kam ich mir schon sehr klein vor.

Dinopark - Altmühltal (2)

Dinopark - Altmühltal (4)

Dinopark - Altmühltal (3)

Dinopark - Altmühltal (5)

Was allen Kindern und auch unserem Sohn besonders gut gefallen hat ist die Tatsache, dass man (fast alle) Dinosaurier auch anfassen kann. Natürlich wird das für unzählige Fotos ausgenützt. Sind ja auch Fotomotive, die man nicht alle Tage hat. Auch wir haben unzählige Fotos gemacht.

Dinopark - Altmühltal (7)

Dinopark - Altmühltal (8)

Dinopark - Altmühltal (9)

Dinopark - Altmühltal (10)

Dinopark - Dinosaurier - Altmühltal (6)

Dinopark - Altmühltal (12)

Dinopark - Altmühltal (14)

Alles in allem hat uns der Dinopark gut gefallen und es gibt wirklich viel zu sehen. Wir haben etwa zwei Stunden gebraucht um das gesamte Areal zu erkunden. Es gibt zwei große Spielplätze, die wirklich super sind. Da sind die Kinder erst einmal beschäftigt, während die Eltern sich entspannt auf die Bänke setzen können. Und da der gesamte Weg immer im Wald verläuft, dürfte es dort auch im Sommer bei heißeren Temperaturen wunderbar schattig sein. Die Wege sind für Kinderwägen und Buggys überhaupt kein Problem und des gibt immer wieder Sitzgelegenheiten und langweilig wird es bei alle den Urzeitechsen natürlich nie.

Allerdings muss ich sagen, dass der Park den stolzen Preis von fast 40 Euro, nicht rechtfertigen kann. Ja, es gibt viel zu sehen. Ja, die Dinosauriernachbildungen sind gut gemacht. Ja, die Anlage ist wunderschön angelegt. Ja, die Kinder haben ihren Spaß. Aber 40 Euro sind eine Menge Geld. Für die drei Stunden, die wir im Dinopark verbracht haben, ist es schlichtweg zu teuer. Wenn der Park größer wäre und wir einen kompletten Tag dort verbringen können, dann zahle ich gerne das Geld. Aber so ist mir der Mehrwert doch zu gering.

Dinopark - Altmühltal (15)

Dinopark - Altmühltal (16)

Dinopark - Altmühltal (17)

Ward ihr auch schon im Dinosaurier Freiluftmuseum Altmühltal oder habt es vor? Erzählt mir doch wie es euch gefallen hat. Eure Meinung würde mich brennend interessieren. Oder kennt ihr einen anderen, vergleichbaren Park mit Dinos? Immer her mit euren Tipps.

Alle Informationen unter: www.dinopark.bayern

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

9 Kommentare

  • Antworten
    Nadine
    26. März 2017 at 22:11

    Gigantische Bilder – und vielen Dank für Deine Einschätzung! Wir sind noch unschlüssig, ob wir morgen hingehen. Schon teuer. Aber, Deine Bilder … 😉

    • Antworten
      Anke
      27. März 2017 at 8:33

      Oh nein, jetzt habe ich euch die Heimreise vermiest. Sag mir unbedingt bescheid, ob ihr doch dort ward.
      LG Anke

  • Antworten
    FaBa-Familie aus Bamberg
    27. März 2017 at 8:31

    Liebe Anke,
    vielen lieben Dankf ür deine Eindrücke und die Bilder.
    Der Dinosaurier Park steht auch auf unserer Besucherliste.
    Uns war gar nicht klar das der Eintritt so viel kostet.
    Liebe Grüße Marie

    • Antworten
      Anke
      27. März 2017 at 8:32

      Schließlich muss der Park ja irgendwie bezahlt werden. War schon schön! Geht da ruhig hin.
      LG Anke

  • Antworten
    Kathinka
    27. März 2017 at 8:41

    Hi Anke, was uns noch eingefallen ist: irgendwie wäre es cool, wenn die Dinos Geräusche machen würden! Da steht man noch ehrfürchtiger vor den riesengroßen Tieren. Hat trotz des Eintritts wieder viel Spaß gemacht mit euch!
    LG, Kathinka

    • Antworten
      Anke
      27. März 2017 at 9:00

      Haben wir auf der Rückfahrt uns auch gedacht. Oder ein Audioguide würde sich auch anbieten.
      LG Anke

  • Antworten
    Magdalena
    27. März 2017 at 9:24

    Hallo!
    Ich komme aus Österreich.
    Die Ausstellung haben wir uns vor 4 Jahren in St. Pölten angeschaut und waren teilweise enttäuscht. Zuerst-so wie schon erwähnt wurde-hoche Preise. Für 4 köpfige Familie ist es sehr teuer, vor allem dass nach 1,5 Stunden meine Kinder mit abschauen fertig waren.
    Es war fad, ich habe mir das ganze anders vorgestellt. Die Beschreibungen waren sehr lang, für ganz kleine Kinder unmöglich zu erkundigen, dachte ma vielleicht werden sich die Dinosaurier bewegen.. nix davon… zum zweiten Mal würde mich nicht überreden lassen.
    Lg Magdalena

    • Antworten
      Anke
      27. März 2017 at 19:39

      Ja, habe ich auch festgestellt, dass es für die Kinder nach dem 20. Dinosaurier irgendwann langweilig wird. Vielleicht wäre ein Audioguide eine gute Idee.
      LG Anke

  • Antworten
    Ella
    23. April 2017 at 20:08

    Liebe Anke, meine Mädels stehen momentan total auf Dinos und wir denken auch schon an einen Museums-Besuch in Frankfurt, wobei so ein Park für jüngere Kinder wahrscheinlich kinderfreundlicher ist. LG Ella ?

  • Hinterlasse einen Kommentar