Veranstaltungen & Events

Kindheitserinnerungen am Tag der offenen Tür beim Tessloff Verlag

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (14)

Im Rahmen des Welttag des Buches und der bundesweiten Aktion #verlagebesuchen öffnete am vergangenen Freitag der Tessloff Verlag in Nürnberg seine Pforten und gewährte spannende Einblicke hinter die Kulissen. Denke ich an den Verlag, fallen mir als erstes die „Was ist Was“-Sachbücher speziell für Kinder ein.

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (5)

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (13)

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (4)

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (2)

Ein Ausflug zurück in meine Kindheit

Kennt ihr die Sachbücher vielleicht noch aus eurer eigenen Kindheit? Ich wollte als Kind ja lange Zeit Archäologin oder Paläontologin werden. Ausgrabungen und Knochenfunde fand ich super spannend und mein „Was ist Was“-Buch zum Thema Dinosaurier kannte ich nahezu auswendig. Vielleicht habe ich das Buch sogar noch irgendwo?

Ragnar Tessloff ist der Vater der wunderbaren „Was ist Was“-Bücher. Auf seinen Reisen durch die USA fielen ihm die Sachbücher für Kinder positiv auf. So etwas gab es bislang in Deutschland noch nicht. Er kaufte also kurzerhand die Rechte für „How and Why“ und suchte in Deutschland nach Verlagen für seine Buchidee. Doch die Verlage waren wenig begeistert. Niemand glaubte an den Erfolg von Sachbüchern für Kinder. Also brachte er die Bücher selbst unter dem einprägsamen Titel „Was ist Was“ in Deutschland auf den Markt. Der Erfolg gab ihm recht. Seit 1961 erscheinen immer wieder neue Bücher der Reihe. Das Layout wurde immer wieder angepasst und die Kinder heute lieben die Bücher noch immer. Das Sortiment des Verlages umfasst mittlerweile neben den Büchern auch Hörspiele, DVDs, Malbücher, Rätselblöcke und vieles mehr.

„Wie entsteht ein Sachbuch?“

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (10)

Der Vortrag „Wie entsteht ein Sachbuch?“ ließ dann auch keine Fragen mehr offen. Mitarbeiter aus den Bereichen Lektorat und Herstellung des Verlages plauderten aus dem Nähkästchen des Verlagsalltags und gaben Einblicke in ihr tägliches Tun. Ein Sachbuch aus der Taufe zu Heben – von der Idee bis zum fertigen Produkt im Buchladen – ist ein langer Weg. Von der Idee bis zur Auslieferung vergehen ungefähr neun Monate. In dieser Zeit passiert sehr viel. Ich habe euch die wichtigsten Punkte mal kurz aufgezählt:

  • Als erstes steht die Idee
  • Der passende Autor muss gefunden werden.
  • Aufteilung des Buches in einzelne Kapitel
  • Eine Kostenkalkulation wird erstellt
  • Das fertige Manuskript wird vom Lektor gelesen und bearbeitet.
  • Passende Fotos werden von der Bildredaktion ausgesucht
  • Grafiken und Illustrationen entstehen
  • Die einzelnen Buchseiten werden gelayoutet
  • Druckdateien werden erstellt
  • Das Buch wird gedruckt und gebunden
  • Die Buchläden werden beliefert

Nach dem Vortrag wurden natürlich noch alle aufgekommenen Fragen beantwortet bevor es dann im Anschluss noch ein kleines Quiz gab. Jetzt konnten vor allem die anwesenden Kinder beweisen, was sie während der vergangenen 40 Minuten gelernt haben. Es galt fünf Fragen zu beantworten und die drei Gewinner konnten sich aus dem Verlagssortiment ihr Lieblingsbuch aussuchen.

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (9)

Tessloff in unserem Kinderzimmer?

Besonders für Kinder sind Bücher unglaublich wichtig. Bei unserem Sohn ist das nicht anders. Er mag Bücher sehr gern, auch wenn er zwischendurch immer wieder Phasen hat, in denen er kein einziges Buch ansieht. Das ist wie mit dem Malen. Junior malt nicht so gern, aber wenn er malt, dann stundenlang und sehr ausgiebig. Und genauso ist das bei uns mit den Büchern. Momentan ist das Thema Feuerwehr noch sehr aktuell bei uns. Deshalb beziehen sich unsere Neuanschaffungen vor allem auf dieses Thema wie zum Beispiel das „Malen, Rätseln, Stickern – Bei der Feuerwehr“.

Als ich nach dem Verlagsbesuch wieder nach Hause kam, habe ich gleich das komplette Kinderzimmer auf den Kopf gestellt. Mich hat interessiert, was wir für Produkte von Tessloff eigentlich zu Hause haben, ohne es zu wissen. Ich bin dann auch tatsächlich fündig geworden. Das Feuerwehrbuch von „Was ist Was Junior“ hat unser Junior zum Geburtstag gekommen. Das Hörspiel „Feuerwehr“ haben wir schon etwas länger. Und jeden Abend wird dieses Hörspiel zum Einschlafen angehört. Wirklich jeden Tag. Obwohl wir auch noch zwei weitere Folgen der Reihe haben, nämlich „Polizei“ und „Eisenbahn“, hört er die Folge über „Feuerwehr“ doch am allerliebsten. Die Hörspiele sind wirklich super gemacht und ich kann sie euch nur wärmstens empfehlen mit tollen Liedern zum mitsingen. Und dann haben wir noch den praktischen „Reise-Rücksitz-Malblock“. Der ist klein und handlich, genau das richtige gegen Langeweile bei Autofahrten.

Tessloff Verlag - Malblock für Autofahrten

Tessloff Verlag Nürnberg - Kinderbücher - Was ist Was (16)

Tessloff Verlag - Was ist Was Junior - Feuerwehr

Tessloff Verlag - Feuerwehr Sachbuch

Tessloff Verlag - Hörspiele - Polizei - Eisenbahn

Und nachdem ich euch nun soviel über den Nürnberger Verlag gezählt habe und euch unsere Kinderzimmerhighlights gezeigt habe, seid nun ihr dran. Welche Tessloff-Bücher habt ihr zuhause oder könnt ihr wärmstens empfehlen.

*Text enthält Affiliate-Links

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten
    Nadine
    26. April 2017 at 11:21

    Hier sind die „Was ist was“-Bücher auch total begehrt. Ich kann mich gar nicht erinnern, dass ich selber im Kindergartenalter so wissbegierig war wie die Kinder jetzt ;-). Schön ist das jedenfalls!

  • Antworten
    FaBa-Familie aus Bamberg
    29. April 2017 at 14:36

    Liebe Anke,
    wir finden die „Was ist was“ Bücher wirklich klasse und haben einige zu Hause.
    Mit einem Besuch im Verlag hat es doch nicht geklappt, da wir wenn alle gemeinsam hin gewollt hätten.
    Vielleicht ergibt sich ja ein anderes Mal die Möglichkeit dort vorbei zu schauen.
    Grüße Marie

  • Hinterlasse einen Kommentar