Empfehlungen & Tipps

#12von12 Kinderbücher im Mai 2017

#12von12 - Kinderbücher (14)

Huhu. Heute ist wieder der 12. des Monats und somit eigentlich Zeit für #12von12. Doch heute gibt es keine Fotos von unserem Alltag. Denn ich hatte heute keine rechte Lust und wir sind auch nicht zuhause gewesen. Neulich habe ich auf einem anderen Blog gesehen, dass jemand am 12. des Monats zwölf Kinderbücher vorgestellt hat. Das finde ich eine ganz süße Idee und so nutze ich den Tag heute und habe euch gemeinsam mit Junior unsere zwölf Lieblingskinderbücher aus unserem Kinderzimmer herausgesucht.

 

 

#1 – Wieso? Weshalb? Warum? Auf der Baustelle

Dieses Buch haben wir schon mindestens zwei Jahre in unserer Sammlung. Ich hatte das damals auf einem Flohmarkt gebraucht gekauft und Junior liebt es einfach. Damals schon und heute mit seinen vier Jahren auch noch. Wie der Titel schon verrät, wird in dem Buch alles rund um die Baustelle erklärt. Wie ein Haus gebaut wir. Welche Handwerker alle auf einer Baustelle arbeiten.Wie ein altes Haus saniert wird. Welche Baustellenfahrzeuge es gibt. Und und und … Darin gibt es jede Menge zu entdecken und das Spannendste sind natürlich die vielen Klappen. Allerdings sind die Klappen in dem Buch so miserabel ausgestanzt, dass die meisten schon völlig zerfleddert sind.

#12in12 - Kinderbücher (3)

 

 

#2 – Moritz Moppelpo bei Oma und Opa

Kennt ihr die Reihe „Moritz Moppelpo“? Ich persönlich finde die Bücher ja sehr, sehr süß. Moritz ist ein kleiner Hase, der gemeinsam mit seinen Freunden eben die Dinge erlebt, die kleine Kinder auch täglich erleben. Er geht in den Kindergarten oder übernachtet (wie in diesem Buch) eben bei Oma und Opa. Die Geschichten kommen ohne viel Schnick-Schnack aus und sind trotzdem unterhaltsam.

#12in12 - Kinderbücher (1)

 

 

#3 – Papa, du kratzt!

Dises Buch ist mein persönliches Lieblingsbuch in Juniors Sammlung. Das Buch nennt sich offiziell „Mein lustiger Familien-Fühl-Spaß“ und ist ein Fühlbuch mit lustigen Bildern. Ein kleines, dunkelhaariges Mädchen stellt uns ihre gesamte Familie vor, angefangen mit ihrem Papa. Mit dem kuschelt sie am liebsten, doch manchmal kratzt Papas Bart ganz fürchterlich. Natürlich kann man auch selbst den kratzigen Bart anfassen. Jedes Familienmitglied hat eine beondere Eigenschaft oder einen Gegenstand zum Fühlen. Ich find’s mega süß.

#12in12 - Kinderbücher (12)

 

 

#4 – Glück gehabt, Pechbär!

Dieses Buch habe ich neulich von meinem Arbeitskollegen geschenkt bekommen. Seine Kinder sind mittlerweile schon Teenager und so kamen wir in den Genuss der aussortierten Kinderbücher von früher. „Glück gehabt, Pechbär“ ist eine Geschichte über einen Bären, der schon sein ganzes Leben lang Pech hat und somit auch keine Freunde findet. Der Arme. Doch natürlich endet die Geschichte mit einem Happy End und der Pechbär findet eine reizende Bärendame.

#12in12 - Kinderbücher (6)

 

 

#5 – Was ist was Junior – Feuerwehr

Natürlich haben wir auch Feuerwehrbücher. Und nicht nur eins, sondern mehrere, weil es momentan für Junior fast kein anderes Thema gibt als Brandschutz, Feuerlöschen und Menschen retten. Dieses haben wir erst kurze Zeit, aber es wurde schon ausgibig „gelesen“. Jeden Tag sind wir im Kinderzimmer im Einsatz, Retten Kuscheltiere vom Bett, löschen imaginäre Brände, errichten Straßensperren nach Unwettern … Was man halt so macht als Mama eines kleinen Feuerwehrfans. Dieses Feuerwehr-Buch kommt uns da ganz gelegen. Alles, was es rund um die Feuerwehr zu wissen gibt, wird anschaulich erklärt, mit vielen Klappen und informativen Texten und auch Rätseln. Bei uns oft im Lese-Einsatz.

#12in12 - Kinderbücher (11)

 

 

#6 – Pusten, trösten, Pflaster drauf

Dieses Buch haben wir auch schon sehr lange im Regal stehen. Es ist eigentlich für jüngere Kinder geeignet, doch Junior findet dieses Buch immer noch spannend, wenn er es in die Finger bekommt. Vor einiger Zeit habe ich dieses Buch auch schon einmal ausführlich auf diesem Blog vorgestellt und wer mehr wissen möchte, darf gerne den alten Blogbeitrag noch einmal lesen.

#12in12 - Kinderbücher (5)

 

 

#7 – Der Dachs hat heute schlechte Laune

Von diesem Buch gibt es ja mittlerweile schon den Nachfolger „Der Dachs hat heute einfach Pech“. Ich habe das Buch gesehen und fand des Coverbild total ansprechend. Ist ja oft so, dass Bücher durch ihre Cover erst interessant werden. Und die Geschichte finden Junior und ich beide sehr drollig. Denn der Dachs wacht eines Tages mit ganz mieser Laune auf und steckt alle anderen Waldtiere damit an. Am Ende haben alle schlechte Laune und der Dachs lässt sich etwas besonderes einfallen. Die wunderschönen Bilder im Buch ergänzen die Geschichte wunderbar. Wir sind große Fans von der Geschichte.

#12in12 - Kinderbücher (10)

 

 

#8 – Die Eisenbahn

Neben der Feuerwehr, stehen Züge bei uns sehr hoch im Kurs. In der Buchreihe von Ravensburger „Wieso Weshalb Warum“ ist natürlich auch ein Band zum Thema „Eisenbahn“ erschienen. Wir haben noch mehrere Bücher der Reihe, aber dieses ist mitunter das meistgelesene von Junior. Die Klappen sind toll und in jedem Buch ist am Ende auch ein Rätsel oder eine Aufgabe zu lösen.

#12in12 - Kinderbücher (4)

 

 

#9 – Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt

Dieses Buch kennt ihr bestimmt. Denn „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ ist ein absoluter Klassiker unter den Kinderbüchern. Gibt es wirklich schon ewig. Junior ist die Geschichte allerdings immer etwas zu lang. Deshalb überspringe ich beim Vorlesen gerne mal ganze Passagen. Aber die Geschichte verstehen man trotzdem. Immer wenn die Feuerwehrleute ihren Kaffee trinken oder Essen möchten, geht es zum nächsten Rettungs- oder Löscheinsatz. Das Buch besitzen wir auch noch als Hörspiel und das ist auch mega süß umgesetzt. Junior mag das Buch allerdings lieber.

#12in12 - Kinderbücher (9)

 

 

#10 – Wo ist meine Mami?

Dieses Buch hat Junior von seiner Patin vor einiger Zeit geschenkt bekommen. Und es ist immer noch beliebt bei unserem Sohn. Ich finde das auch so putzig. Es geht darin um einen kleinen Affen, der seine Mama verloren hat. Im Dschungel sucht er sie vergebens mit der Hilfe des blauen Schmetterlings. Der weiß allerdings auch nicht wirklich, wo die Mama abgeblieben ist und wie diese aussieht. Super lustig die Geschichte mit wunderschönem Text in Versform. Auch eines meiner Favoriten, weil die Geschichte so rührend und gleichzeitig lustig ist. Und am Ende findet der kleine Affe selbstverständlich seine Mami wieder. Logo.

#12in12 - Kinderbücher (8)

 

 

#11 – Sachen suchen – Meine Fahrzeuge

Dieses Buch ist eines unserer ältesten Bücher aus dem Kinderzimmer. Da war Junior noch ganz klein, da hat er diese Bücher schon geliebt. Bei dieser Version liegt der Schwerpunkt auf Fahrzeugen und Straßenverkehr. Wir haben aber auch noch die Osterausgabe davon. Die Bilder in dem Buch ähneln Wimmelbildern und an der Seite sind immer einzelne Gegenstände oder Menschen abgebildet, dessen Gegenstück das Kind im großen Bild finden soll. Junior kennt das Buch natürlich schon auswendig, aber wenn er es in die Finger bekommt, dann macht es ihm immer noch Spaß. Das Buch ist auch schon für ganz kleine Kinder geeignet, weil es so viel zu entdecken gibt. Absolute Empfehlung.

#12in12 - Kinderbücher (2)

 

 

#12 – Mein erstes Zahnputzbuch

Unser Sohn putzt ganz gerne Zähne. Das liegt wahrscheinlich daran, dass er vor einiger Zeit in unserer Zeitung einmal ein Bild von einem Kind gesehen hat, welches ganz verfaulte Zähne hatte. Das hat sich bei ihm irgendwie eingebrannt und seitdem sagt er sogar nach dem Schokoladenkeks essen, er möchte die Zähne putzen. Ganz freiwillig. Und „Mein erstes Zahnputzbuch“ ist ganz süß gemacht. Wenn ihr ein Buch zu dem Thema sucht, dann eine absolute Empfehlung. Es gibt Text zum Vorlesen, Klappen zum Öffnen und jede Menge Zahnmonster, die weggeputzt werden müssen.

#12in12 - Kinderbücher (7)

 
Und nachdem ich euch unsere Kinderbücher gezeigt habe, würde mich natürlich interessieren, welche Bücher eure Kinder gerne anschauen und welches Buch ihr absolut weiterempfehlen würdet. Immer her damit mit euren Tipps.

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar