Ausflug & Urlaub

Wald-Wipfel-Weg Sankt Englmar – Bayerischer Wald

Wald Wipfel Weg - Panoramaweg

Mitte Mai verbrachten wir ein langes Wochenende im Bayerischen Wald. Eines unserer Ausflugsziele dabei war der Wald Wipfel Weg Sankt Englmar. Als wir losfuhren war das Wetter noch nicht besonders gut und es sah nach Regen aus. Wir stellten das Auto auf dem Parkplatz ab und stiegen aus, nur um festzustellen, dass wir keinen Geldbeutel dabei hatten. Der lag noch im Hotel. Oh Mann … Also Kommando zurück, alle Mann wieder ins Auto. Nach einer Stunde Fahrt, standen wir gegen Mittag erneut vor dem Eingang des Wald Wipfel Wegs und diesmal hatten wir auch Geld für den Eintritt. Und auch das Wetter war nun besser, der Himmel riss auf und die Sonne spitzte hinter den Wolken hervor. Also hatte unsere Vergesslichkeit auch ihre guten Seiten.

Wir folgten dem Holzweg und staunten. Von der Aussichtsplattform hatten wir einen wunderbaren Blick über den Bayerischen Wald sowie das Donautal. In 30 Metern Höhe bekommt man schon leicht weiche Knie. Junior interessierte sich im Gegensatz zu uns nicht wirklich für die tolle Aussicht. Er fand es viel spannender, den Wald Wipfel Weg entlangzulaufen. Entlang des Höhenwegs gab es nämlich viel zu entdecken. In Schaukästen werden heimische Vogelarten gezeigt, die auf Knopfdruck aus zu Singen anfangen. Das war für unseren Sohn das Größte.

Bayerischer Wald - Sankt Englmar - Wald Wipfel Weg

Wald Wipfel Weg

Wald Wipfel Weg - Panoramablick

Wald Wipfel Weg - Bayerischer Wald

Bayerischer Wald - Wald Wipfel Weg 3

Im Vergleich zum Baumwipfelpfad Ebrach ist der Wald Wipfel Weg von Sankt Englmar verhältnismäßig kurz. Nach einer Länge von 370 Metern endet die Holzkonstruktion im Wald. Der Spaß ist dabei jedoch noch nicht zuende. Am Wegesrand stehen jede Menge Infotafeln und Junior hatte Freude daran, Waldtiere zu entdecken oder Fragen zum Waldleben zu beantworten. Ein richtiger Naturlehrpfad.

Wald Wipfel Weg - Wegenetz

Wald Wipfel Weg - Sankt Englmar - Wipfelweg

Wald Wipfel Weg - Sankt Englmar - Lehrpfad

Was mir persönlich am besten gefallen hat, waren die optischen Phänomene. Viele optische Täuschungen gibt es am Wegesrand zu entdecken und in der „Höhle der Illusionen“ gibt es einiges zu bestaunen. Wirklich interessant, wie einfach sich unser Gehirn austrixen lässt. Und wenn ihr euch das untere Foto anschaut, dann wisst ihr, was ich meine. Unser Kind war mit einem Mal geschrumpft. Beim knipsen dieses Fotos hatten wir eine riesen Gaudi. Und natürlich ist es nicht bei diesem einen Foto geblieben. Es gibt Fotos mit mir ganz klein, dann ist Papa der Riese …

Wald Wipfel Weg - Optische Täuschung Stuhl

Kennt ihr das Haus am Kopf? Ich hatte das bisher nur im Internet oder Fernsehen gesehen. Gibt es ja nicht nur in Sankt Englmar. Und dieses Haus ist wirklich verrückt. Schon beim Betreten wurde mir ganz schwindelig. Das ganze Haus ist verdreht, die Möbel kleben an der Decke und es ist ziemlich kurrios. Und natürlich haben wir auch hier jede Menge Fotos geschossen. Wenn man die Fotos dann um 180 Grad dreht, sieht die Kulisse ganz normal aus, nur dass man selbst an der Decke klebt. Eine kleine Bilder-Auswahl unseres verrückten Shootings könnt ihr hier sehen:

Bayerischer Wald - Wald Wipfel Weg - Haus am Kopf (1)

Bayerischer Wald - Wald Wipfel Weg - Haus am Kopf (2)

Bayerischer Wald - Wald Wipfel Weg - Haus am Kopf (3)

Zum Abschluss ging es noch auf den großen Spielplatz. Dieser ist wie der Wald Wipfel Weg im Miniformat. Sehr schön gemacht und Junior fand ihn mehr als toll. Und wir hatten Hunger. In der Waldgaststube kann man zu fairen Preisen etwas zu Essen und Trinken kaufen. Wir setzten uns auf die Sonnenterrasse und Junior spielte nebenan im Sandkasten.

Bayerischer Wald - Wald Wipfel Weg - Sankt Englmar

 

Mehr Informationen unter www.waldwipfelweg.de

Kennt ihr den Wald Wipfel Weg oder standet ihr schon einem Kopf im verdrehten Haus? Verratet es mir.

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten
    Anja S.
    16. Juni 2017 at 21:48

    Hallo Anke,
    das sieht richtig schön aus. So einen Baumwipfelpfad wollte ich auch schon länger einmal besuchen. In unserer Nähe sind sogar welche, aber irgendwie kommt immer etwas dazwischen.
    Liebe Grüße
    Anja von Castlemaker

  • Hinterlasse einen Kommentar