Ausflug & Urlaub

Ausflugstipp – Erlebnismuseum Burg Cadolzburg

Wohin bei schlechtem Wetter? Das ist die Frage, die wir uns sehr oft vor dem Wochenende stellen. Wenn auch ihr in nächster Zeit einmal nicht wisst, was ihr mit den Kindern unternehmen sollt, dann empfehle ich euch wärmstens einen Besuch der Burg Cadolzburg. Unser letzter sonntäglicher Familienausflug führte uns nämlich dorthin. Das Wetter war mies, also beste Voraussetzungen für einen ausführlichen Museumsbesuch. Und wenn ihr jetzt denkt, Museen sind langweilig, dann ward ihr definitiv noch nicht im Museum der Burg Cadolzburg. Nach jahrelangem Umbau und Restauration der Burg, eröffnete die Burg erst im letzten Jahr wieder ihre Tore. Entstanden ist ein top modernes, anspruchsvolles und multimediales Erlebnismuseum, welches nicht nur Wissen vermittelt, sondern auch jede Menge Spaß macht. Familien – auch mit kleinen Kindern – sind hier genau richtig.

Was gibt es Geschichtliches über die Burg?

Im Jahr 1157 wird die Cadolzburg erstmals urkundlich erwähnt. Seit Mitte des 13. Jahrhunderts war sie in Besitz der Burggrafen von Nürnberg, und damit im Besitz des Hauses Zollern. Der Name Hohenzollern kam erst später. Erst im 14. Jahrhundert wurde der Herrschaftssitz aus der Reichsstadt Nürnberg auf die Cadolzburg verlegt. Von da an ging es aufwärts mit den Hohenzollern, die zu den sieben Königswählern aufstiegen und später selbst Könige und Kaiser wurden. Im Mittelalter war Cadolzburg neben Berlin und Ansbach der wichtigste Ort, von dem aus regiert wurde. Heute bietet die Burg eine Ausstellungsfläche von 1500 m² und beleuchtet das Mittelalter von allen Seiten.

Was gibt es alles zu sehen?

In der Dauerausstellung HerrschaftsZeiten! Erlebnis Cadolzburg erfährt man die wichtigsten Informationen rund um das Leben der Hohenzollern vor über 600 Jahren hier in Franken. Die Hohenzollern sind die wohl bekannteste und bedeutendste deutsche Dynastie des deutschen Hochadels. Das Geschlecht der Hohenzollern taucht in den Geschichtsbüchern erstmals 1061 auf. Geschichtliche Daten werden dem Besucher auf interessante Weise nähergebracht und im Museum Cadolzburg kann Geschichte auf ganz praktische Weise erlebt werden. Im Mittelpunkt steht dabei vor allem das mittelalterliche Leben auf der Burg. So kann man sich in das Bett eines Adeligen legen oder mit originalen Holzschuhen umherlaufen. Oder ihr probiert einfach den Brustpanzer einer Ritterrüstung an mitsamt Ritterhelm. All das und noch viel mehr ist im Erlebnismuseum möglich.

Für Kinder welchen Alters ist das Museum geeignet?

Gute Frage. Unser Sohn ist fünf und er fand das Museum sehr spannend. Gerade weil die Burg Cadolzburg kein „normales Museum“ ist. Hier gibt es Ausstellungsstücke nicht hinter Glas versteckt und kein Museumswärter bekommt einen Herzinfarkt, wenn man ein Stück in die Hand nimmt. Das gesamte Museum samt Inhalt darf mit allen Sinnen erkundet werden. Ich würde einen Museumsbesuch mit Kindern ab 5 Jahren?

Gibt es spezielle Angebote für Familien und Kinder?

Natürlich bietet das Museum viele verschiedene Themenführungen in und um die Burg Cadolzburg an. So gibt es auch extra Führungen speziell für Familien und Kinder. Diese sind ganz unterschiedlich und das Programm wechselt immer wieder. Am besten schaut ihr für genaue Informationen auf die Internetseite der Burg. So könnt ihr die Burg beispielsweise im Dunkeln mit der Taschenlampe erkunden oder ihr erfahrt alles Wissenswerte über die verschiedenen Tiere, die früher auf der Cadolzburg gewohnt haben. Von Floh bis Pferd ist alles vertreten.

Das Museum hat aber noch viel mehr zu bieten. Für Kinder und alle spielfreudigen Menschen gibt es beispielsweise Spiele-Apps für Handy oder Computer. Beim Kurfürsten-Bame könnt ihr beim rasanten Aufstieg der Familie (Hohen)Zollern dabei sein und ihre vielen Fehden nachspielen. Auch die „Vorburg App“ lädt zum Spielen und Entdecken ein. Hier kann man sich beim Bogenschießen oder im Ritterturnier beweisen und das Leben im Mittelalter hautnah erleben. Mit den Cadolzburger Spiele-Apps kann so zuhause der Museumsbesuch noch fortgeführt werden. Die Apps gibt es gratis.

Unser persönliches Fazit

Eines der schönsten und spannendsten Museen, die ich bisher besuchen durfte. Für Kinder ab dem Vorschulalter eine absolute Empfehlung. Hier kommt keine Langeweile auf und die Zeit vergeht wie im Flug.

Alle Informationen wie Öffnungszeiten oder Eintrittspreise findet ihr unter:
www.burg-cadolzburg.de

Liebe Grüße
Anke

(c) Bayerische Schlösserverwaltung / Fotos: Anke Landleiter

Das könnte dir auch gefallen

4 Kommentare

  • Antworten
    Isa
    22. Januar 2019 at 13:53

    Das klingt ja klasse. Nachdem meine Mädchen im letzen Sommer mit Oma ein Burg am Rhein besucht haben, wollen sie unbedingt wieder eine Burg besichtigen.

  • Antworten
    Nadja
    22. Januar 2019 at 14:51

    Das klingt super spannend. Und so weit weg ist das von uns aus gar nicht 😘.

  • Antworten
    Karin
    22. Januar 2019 at 19:11

    Ich finde es immer toll, wenn Kinder im Museum viel anfassen und ausprobieren dürfen! Dann bleibt auch „was hängen“ 😉 .

  • Antworten
    Julie
    23. Januar 2019 at 17:38

    Wow, ich liebe Burgen! Dank dir hat es diese Burg definitiv auf meine „Müssen wir im Sommer besichtigen!“-Liste geschafft. Dankeschön! 🙂

  • Hinterlasse einen Kommentar