Allgemein

Eine Spielfigur auf Wanderschaft und eine Spieleempfehlung #MeepleonTour

Können Spielfiguren auf Wanderschaft gehen? Lilly, der lila-gestreifte und etwas schüchteren Meeple macht genau das. Diesmal hat sich die Spielfigur von Ansbach und Mama Nisla aus auf den Weg zu mir gemacht und ist gut bei uns im schönen Erlangen angekommen. Lilly konnte sich in den letzten Wochen bei mir ausruhen und etwas verschnaufen bis sie nun wieder in die Welt hinaus zieht. In unserer Zeit mit Lilly habe ich gemerkt, dass der lila Meeple nicht nur etwas schüchtern, sondern auch sehr wissbegierig und neugierig ist. Und weil wir uns über die Zeit besser kennenlernen durften, durfte mir Lilly richtige Löcher in den Bauch fragen. Hier habe ich die Meeple-Fragen zum Thema Spielen beantwortet:

 

 

Lilly: Anke, wie kamst du zum Bloggen?

Ich habe schon immer sehr gern geschrieben. Tagebuch, Gedichte, Geschichten, … Und da lag es nahe, dass ich irgendwann auch für andere schreiben wollte. Vor über zehn Jahren habe ich mit einer Internetseite zum Thema Hörspiele angefangen. Seit ich nun Mutter bin und Familie habe, schreibe ich über Familienthemen und Ausflugstipps. Das sind einfach die Themen, die mich momentan persönlich betreffen und am meisten interessieren.

Lilly: Hast du eine feste Spieler-Farbe? Wirst du knatschig, wenn du sie nicht bekommst?

Bei uns darf natürlich unser Sohn zuerst die Spielfarbe wählen. Ich hätte ganz gern immer Gelb, doch die Farbe nimmt Junior meistens und so steckt man als Mutter natürlich zurück. Aber knatschig oder beleidigt bin ich deswegen nie. Hauptsache ich muss nicht Rot nehmen.

Lilly: Was zeichnet deinen Blog aus? Worauf legst du Wert?

Ich bin auf meinem Blog so, wie ich auch im Leben bin. Unaufgeregt, lebensnah und ehrlich. So bin ich und so ist auch mein Blog. Ich achte sehr darauf, dass ich regelmäßig etwas schreibe und auch poste. Es sollen immer Themen sein, die zu mir passen, also viele Spielempfehlungen, Plaudereien aus unserer Familie und natürlich jede Menge Ausflugstipps.

Lilly: Grübler oder Intuitiv-Spieler?

Eindeutig Intuitiv-Spieler. Bei neuen Spielen spiele ich meistens einfach mal mit und bin noch so mit den neuen Regeln beschäftigt, dass ich das Gewinnen ganz vergesse. Aber das stört mich gar nicht, weil es mir beim Spielen hauptsächlich um den Spaß geht. Ich mach mir da nie große Gedanken über Taktik oder Ähnliches. Ich spiele einfach aus dem Bauch heraus.

Lilly: Kannst du dich noch an dein erstes Brettspiel erinnern? Welches war es?

An mein erstes Brettspiel kann ich mich nicht erinnern. Aber da meine Mutter viele Spiele aus meiner Kinderzeit aufgehoben hat, habe ich diese nach über 30 Jahren noch in Besitz. So spielen wir beispielsweise heute noch „Tutti Frutti“ von Ravensburger. Das Spiel gibt es heute nicht mehr, aber es sieht aus wie neu. Mit meiner Oma habe ich als Kind auch immer gern die Klassiker gespielt wie „Mensch, ärgere dich nicht“, „Mühle“ oder „Halma“.

Lilly: Wenn du eine Zeitmaschine hättest, wohin würde sie dich bringen?

Ich würde mich ganz weit zurückwünschen zu den Neandertalern. Und dann wäre ich gern dabei wie die Menschen das erste Mal miteinander mit Worten kommuniziert haben. Diesen Gedanken finde ich nämlich mächtig spannend. Die Sprache muss sich ja über einen Zeitraum entwickelt haben und ich wäre sehr gern einmal Mäuschen bei unseren Vorfahren und würde sie einen Tag lang begleiten.

Lilly: Was machst du, um zu entspannen?

Ganz ehrlich? Ich schaue fern! Am liebsten Dokumentationen über Kriminalfälle. Klingt jetzt merkwürdig, ist aber wirklich so. Da kann ich voll entspannen. Meinem Mann macht das allerdings ein wenig Angst 😉

 

Ein Meeple on Tour

Aktuell bin ich Station 3 auf Lillys Reise. Gestartet wurde im Örtchen Aidlingen, dann ging es über Bamberg und Ansbach bis zu uns nach Erlangen. Das sind ganze 154 Kilometer Kilometer, die Lilly bisher auf ihrer Reise zurückgelegt hat. Bei Simone spielt könnt ihr immer genau nachlesen, wo sich Lilly und auch die anderen Meeples gerade befinden und was sie bisher alles erlebt haben. Und Lilly schicke ich jetzt weiter auf die Reise zu Marie und ihrem Blog Familie aus Bamberg. Viel Spaß und gute Reise.

 

Unser aktueller Spieletipp für euch – „Monsterfalle“

Und da wir gerade über Gesellschaftsspiele reden, hab ich hier noch unseren ganz aktuellen und persönlichen Spieletipp für euch. Wir freuen uns immer, wenn wir ein Spiel neu haben und ausführlich auf Herz und Nieren testen können. Auf Juniors Gabentisch zu seinem 6. Geburtstag lag auch das Spiel Monsterfalle aus dem Kosmos-Verlag. Das Spiel war wirklich ein guter Kauf und wir spielen es seither fast jeden Tag. Das Spielprinzip ist schnell erklärt. Die Monster sind los und müssen so schnell wie möglich eingefangen werden bevor Oma Frieda nach Hause kommt. Denn Oma Frieda würde sich bei dem Anblick der seltsamen Gesellen sonst fürchterlich erschrecken.

„Auf die Monster, fertig, los!“

Gespielt gegeneinander oder in Teams aus mehreren Spielern. Die Rollen werden vor Spielbeginn verteilt in Monsterfänger und dem Oma-Frieda-Spieler. Die Monsterfänger versuchen mit verschiedenfarbigen Besen, so viele Monster in das Loch in der Mitte des Spielplans zu schubsen wie sie können. Jedoch bleibt dafür nur begrenzt Zeit, denn der Oma-Frieda-Spieler setzt durch Würfeln alles daran, die Monsterjagd schnellstmöglich zu beenden. Wer nach Spielende die meisten Monsterpunkte gesammelt hat, gewinnt das Spiel.

Klingt einfach, ist es auch. Nach einmaligem Lesen der Spielregeln und dem Zusammenbauen des Spielfeldes konnten wir sofort loslegen. Und dann wollten wir gar nicht mehr aufhören, denn das Spiel macht vor allem aufgrund seiner Schnelligkeit echt Laune und man entwickelt Ehrgeiz. Unser Sechsjähriger kommt manchmal aus dem Lachen gar nicht mehr raus, wenn er sich wieder mal bei den farblichen Besen vergriffen hat. Von uns eine absolute Empfehlung. Viel Spaß für kleines Geld. Was möchte man mehr

Monsterfalle (Affiliate Link)
Kosmos
für 2 bis 4 Spieler
ab 5 Jahre
ca. 7 Euro

 

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

8 Kommentare

  • Antworten
    Diana
    5. März 2019 at 14:26

    Witzige Idee mit Lilly. Und die Spieleempfehlung kommt gerade richtig für uns! Danke

  • Antworten
    Frida
    5. März 2019 at 15:14

    Supersüß, danke für die tollen Tipps <3

  • Antworten
    Isa
    5. März 2019 at 16:55

    Das klingt nach einem lustigen Spiel. Schreib ich gleich mal auf die Geburtstagsliste.

  • Antworten
    Nadja
    5. März 2019 at 20:30

    Das ist ja eine coole Idee mit Lillys Reise! Ich werde Lilly weiterverfolgen 😉.

  • Antworten
    Sina von familieundmehr.de
    6. März 2019 at 7:40

    Für spieletipps bin ich immer dankbar

  • Antworten
    Karin
    6. März 2019 at 8:01

    Tolle Aktion! Es ist immer schön, mehr über die Blogschreiber zu erfahren.

  • Antworten
    Anika
    6. März 2019 at 9:57

    Das Spiel sieht super aus. Vielen Dank für den Tipp!

  • Antworten
    Christian von kinderspielengerne.de
    27. April 2019 at 14:52

    Danke für diese tolle Spielidee, unsere kleine wird jetzt 5 Jahre und das werde ich wohl kaufen. lg Christian

  • Hinterlasse einen Kommentar