Allgemein Ausprobieren & Testen

Bye, bye Süßigkeiten! Jetzt wird gefastet

Fastenzeit - Gummibären 2016-02-10_72dpi

Ab Aschermittwoch wird es für mich wieder ernst. Ich bin zwar weder katholisch noch wirklich gläubig, aber seit einigen Jahren nehme ich die Fastenzeit wörtlich. 40 Tage, also fast sechs Woche werde ich auch diesmal wieder freiwillig auf einige Dinge verzichten. Das hat die letzen Jahre wirklich super geklappt und am Ende war ich jedes Mal stolz auf mich.

Auf was möchte ich verzichten?

Verzicht üben kann man ja in den unterschiedlichsten Bereichen. Es soll ja auch Leute geben, die ihren Medienkonsum einschränken oder auf das Handy verzichten. Ich beschränke mich bei meinem Fasten jedoch „nur“ auf die Ernährung. Also Handy und Fernsehen sind weiterhin erlaubt. Auf folgende Dinge werde ich ganz verzichten:

  • Süßigkeiten
  • Süßes Gebäck vom Bäcker (dazu zählt auch meine geliebte Nussschnecke. Ahhh!)
  • Alkohol
  • Limonaden und Cola
  • Marmeladen, Nutella, …

Warum mache ich das?

Ich möchte mit dem Fasten weder abnehmen noch mich Entgiften, Entschlacken oder ähnliches. Natürlich freue ich mich, wenn ich als Nebeneffekt ein paar Pfunde verliere (alles andere wäre gelogen). Aber vorrangig geht es mir allein ums Durchhalten. Ich habe mir ein Ziel gesetzt und jetzt will ich dieses auch erreichen.

Das ist die erste Woche gar nicht so leicht. Man sitzt abends auf dem Sofa und denkt „Ach, so ein paar Chips zum Knabbern wären jetzt toll.“ Aber die gibt es nicht. Punkt. Und das ist die erste Zeit wirklich, wirklich hart. Mein Körper schreit förmlich nach Zucker. In der zweiten Woche ist das Verlangen dann schon gar nicht mehr da und man kann mir wirklich alles Süße vor die Nase setzen. Ich möchte es dann einfach nicht mehr.

Und nach der Fastenzeit?

Die erste Woche nach Ostern ist wirklich jedes Mal seltsam für mich. Alles ist wieder erlaubt, aber der Körper möchte das gar nicht. Aber dann das erste Mal wieder in eine Schokolade zu beißen ist schon etwas Wunderbares. Und was wäre auf Dauer ein Leben ohne Kartoffelchips? Gar nicht schön.

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar