Empfehlungen & Tipps

Spielzeug zum Leben erwecken mit VARTA (#Verlosung)

ANZEIGE – Spielzeug gehört in jedes Kinderzimmer. Ohne Spielzeug wäre ein Kinderleben ganz schön öde und eigentlich undenkbar. Spielzeug gehört zum Kindsein einfach dazu. In manchen Kinderzimmern fühlt man sich sogar wie in einem großen Spielzeugladen. Dabei ist Spielzeug so viel mehr als nur ein Zeitvertreib für unsere Kleinen. Denn es hat einen großen Nutzen. Es regt den Erfindergeist an, schult Motorik und Wahrnehmung und macht obendrein natürlich jede Menge Spaß.

Waren früher vor allem Bausteine, Puppen und Autos in den Kinderzimmern heimisch, ist das Spielwarenangebot heute viel breiter und bunter. Natürlich hat auch das elektronische Spielzeug in den letzten Jahren immer mehr Einzug in die Kinderzimmer gehalten. Davon mag man halten, was man möchte. Ich persönlich finde nichts Schlimmes daran, wenn es hier und da im Kinderzimmer blinkt und pfeift.

 

An Weihnachten die Batterien nicht vergessen

Elektronisches Kinderspielzeug kommt meist ohne Kabel daher und ist batteriebetrieben. Und damit fangen die Probleme meistens schon bei der Inbetriebnahme des neuen Spielzeugs an, denn oft sind die benötigten Batterien nicht im Lieferumfang enthalten. Das trübt den Spielspaß schon zu Beginn. Vor allem an Heiligabend. Natürlich möchte das neue ferngesteuerte Auto oder die coole Taschenlampe auch gleich ausprobiert werden. Denkt also beim Verschenken an Weihnachten unbedingt daran, euren elektronischen Geschenken gleich ein Päckchen Batterien beizulegen. Dabei solltet ihr unbedingt auf die Qualität achten. Und damit meine ich natürlich das Spielzeug, aber auch die verwendeten Batterien. Wir kaufen immer Qualitätsbatterien wie die von VARTA. Mit dem Kauf der VARTA Consumer Batteries könnt ihr sicher sein, dass dem heißgeliebten Feuerwehrauto oder dem putzigen Nachtlicht nicht schon bald der Saft ausgeht. Lieber in Markenbatterien „Made in Germany“ investieren und dafür länger Freude haben.

Genau aus diesem Grund haben wir immer Batterien auf Vorrat zuhause. Denn auch wir standen schon vor genau diesem Problem und dann waren Tränen und miese Laune vorprogrammiert. Das passiert uns kein zweites Mal. Die wichtigsten Batterien, die wir immer auf Vorrat im Haus haben, sind die Typen AA und AAA. Diese passen nahezu in jedes Spielzeug. Entscheidet euch, je nachdem, welche Art von Spielzeug ihr bestücken möchte, für die passende VARTA LONGLIFE Power Batterie.

 

Strom kann man hören – mit der Zitronenbatterie

Wisst ihr eigentlich, dass man eine Batterie auch ganz leicht selber basteln kann? Alles was ihr dafür braucht, ist eine Zitrone, eine verzinkte Schraube, ein Stück Kupferkabel, Seitenschneider und Schraubenzieher sowie einen Kopfhörer. Habt ihr keine Zitrone zur Hand, eignet sich auch ein Apfel oder eine Kartoffel für das Experiment. Was die Küche eben gerade so hergibt.

Zuerst schneidet ihr zwei gleich lange Stücke vom Kabel ab mit ca. 20 Zentimeter länge. Die Kabelenden müsst ihr abisolieren. Das bedeutet, der Kunststoffmantel der beiden Kabel muss an den vier Enden abgelöst werden. Das geht am besten mit dem Seitenschneider. Danach nehmt ihr eines der Kabel und wickelt eines der nackten Kabelenden fest um die Schraube. Anschließend wird die Zinkschraube mitsamt dem Kabel in die Zitrone geschraubt. Das geht am besten mit einem Schraubenzieher. Achtet darauf, dass das Kabel an der Schraube nicht die Zitrone berührt. Dann nehmt ihr das zweite Kabel und steckt dessen Kabelende direkt in die Zitrone.

Nein, mit dieser selbstgesbastelten Zitronenbatterie kann leider kein Spielzeugauto angetrieben werden. Dafür liefert die Zitrone einfach zu wenig Energie. Jedoch könnt ihr elektrischen Strom, den die Zitrone produziert, anders wahrnehmen. Man kann den Strom nämlich hören. Dafür nehmt ihr die beiden freien Kabelenden und haltet sie an den Stecker eures Kopfhörers. Der Stromkreis ist jetzt geschlossen. Jetzt schnell den Kopfhörer aufsetzen und lauschen … Was ihr hört, ist ein mysteriöses Knacken. Das ist der hörbar gewordene Strom, den die Zitronenbatterie produziert. Würdet ihr mehrere Zitronen hintereinander verkabeln, könntet ihr damit sogar ein kleines Lämpchen zum Leuchten bringen. Probiert es aus, ihr werdet staunen.

 

Verlosung

Zum Schluss möchte ich noch einen Blogleser glücklich machen und für die Weihnachtszeit mit einem Batterievorrat ausstatten. Gemeinsam mit VARTA verlose ich ein VARTA Batteriebundle aus der VARTA Longlife Power Serie bestehend aus 2x VARTA LONGLIFE Power AA (4er-Pack), 2x VARTA LONGLIFE Power AAA (4er-Pack) und 2x VARTA CR 2032 Knopfzellen (2er-Pack). Damit ist ein entspanntes Weihnachtsfest garantiert und die elektronischen Geschenke können gleich in Betrieb genommen werden. Ich drücke euch die Daumen!

  • Hinterlasst unter diesem Beitrag einen Kommentar und verratet mir darin, ob dieses Jahr auch elektronische Geschenke unter euren Baum wandern.
  • Die Verlosung endet am Sonntag, 16. Dezember 2018 um 22 Uhr.
  • Folgt gerne Mama geht online und auch VARTA auf Facebook (kein Muss!)
  • Teilnehmen kann nur, wer mindestens 18 Jahre alt ist und eine deutsche Postadresse hat.
  • Über den Gewinner entscheidet das Los.
  • Der Gewinner wird nach der Gewinnermittlung per E-Mail benachrichtigt.
  • Der Erwerb von Produkten und Dienstleistungen beeinträchtigen den Ausgang des Gewinnspiels nicht.
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
  • Viel Glück!

VARTA – In service for you

Liebe Grüße
Anke

Das könnte dir auch gefallen

18 Kommentare

  • Antworten
    Lars
    9. Dezember 2018 at 19:43

    Bisher ist kein elektrisches Weihnachtsgeschenk geplant, aber wer weiß was noch kommt.
    Batterien kann man ja immer gebrauchen.

    LG

  • Antworten
    Sina martin
    12. Dezember 2018 at 20:25

    Dieses Jahr haben wir tatsächlich mal keine Geschenke die Batterien brauchen. Allerdings haben wir schon eine Menge Spielsachen für die wir welche benötigen. Also kann ein Vorrat an Batterien nie schaden

  • Antworten
    Sandra
    12. Dezember 2018 at 21:41

    Diesmal gibt es zu Weihnachten Kidi Super Star Lightshow zum Karaoke singen. Und manchmal wird es sicherlich ein Vorteil sein, das man Batterien raus nehmen kann 😉

  • Antworten
    Yvonne
    12. Dezember 2018 at 21:49

    Sehr gerne dabei, Spielzeug mit Batterien gibts bei uns GSD nicht mehr, dafür kratz ich immer alle Batterien zusammen für die kabellosen Weihnachtskerzen, somit wären die Batterien bei uns gut aufgehoben. VG Yvonne Lettl FB

  • Antworten
    Magda
    12. Dezember 2018 at 22:03

    Batterien brauchen wir immer! Meine Schwiegermutter schickt aus den USA immer so viel elektrisches Spielzeug, da kann man nie genug Batterien haben 😉

  • Antworten
    Claudi L
    12. Dezember 2018 at 22:25

    Liebe Anke, danke für die Verlosung
    Bei uns gibts dieses Jahr ne Kinderkamera (Kidizoom) unterm Baum- wir werden also bald sehr viele Batterien brauchen;)
    Liebe Grüße,
    Claudi

  • Antworten
    Marcus
    13. Dezember 2018 at 7:33

    In diesem Jahr haben wir Funkkerzen am Weihnachtsbaum. Tatsächlich das einzige Geschenk unter dem Baum ist für unsere Tochter das UNO extreme 🙂

  • Antworten
    Stefanie Meer
    13. Dezember 2018 at 9:04

    Oh wie klasse ! Ja wir brauchen dieses Jahr auch wieder viele Batterien an Weihnachten 🎄 Bei dem großen fürs Keyboard und die Eisenbahn 🚃 und bei dem kleinen werden bestimmt auch welche gebraucht .
    Eine schöne Vorweihnachtszeit
    Liebe Grüße Familie Meer

  • Antworten
    Nadine Luck
    13. Dezember 2018 at 10:34

    Ein Fernsteuer-Auto wird bei uns unterm Baum liegen. Und Du hast ja so recht: Batterien nicht vergessen. Das wär der Supergau!

  • Antworten
    Miriam
    13. Dezember 2018 at 11:37

    Man kann Strom hören? Das wusste ich tatsächlich nicht! Ein spannendes Experiment – fast wie im Physik Unterricht! Batterien kann man übrigens nie genug haben, da hast du recht. Bei uns landet dieses Jahr auch wieder elektronisches Spielzeug unter dem Weihnachtsbaum und auch sonst habe ich immer Bedarf.
    LG Miriam

  • Antworten
    Karin
    13. Dezember 2018 at 13:16

    Dieses Jahr bleiben die Geschenke „stromfrei“, aber unsere Tochter hat schon genügend Sachen, die Batterien benötigen.

  • Antworten
    Mary Lou
    13. Dezember 2018 at 14:13

    Dieses Jahr gibt es kein elektronisches Spielzeug, wir benötigen trotzdem ständig Batterien, daher wäre der Vorrat perfekt 😉
    Liebe Grüße

  • Antworten
    Steffi
    13. Dezember 2018 at 15:53

    Wir haben auch immer Batterien auf Vorrat plus aufladbare Batterien. So passiert an Weihnachten nicht der Supergau 🙈
    Steffi

  • Antworten
    Daniela Thamm
    13. Dezember 2018 at 15:54

    Das ist tatsächlich eine gute Frage … aber ich glaube, nein, in diesem Jahr haben wir keine Geschenke mit Batterien.

  • Antworten
    Julie
    13. Dezember 2018 at 19:30

    Dieses Jahr gibt es für die beiden Großen wieder was elektrisches. Ich hab mich breitschlagen lassen, weiß aber noch nicht, ob ich es gut finden soll. Und ansonsten haben wir hier schon sehr viele „Batteriefresserchen“, die regelmäßig gewartet werden müssen.

  • Antworten
    Gabbo
    13. Dezember 2018 at 20:43

    Ja, meine Kids wünschen sich Spiele für Ihren „electronic device“. Daher wäre ein ausreichender Vorrart toll. LG

    • Antworten
      Anke
      18. Dezember 2018 at 9:18

      Herzlichen Glückwunsch. Das Batteriepaket geht an dich.
      LG Anke

  • Antworten
    Nadja
    14. Dezember 2018 at 20:23

    Oja, das mit den fehlenden Batterien kennen wir auch zu gut. Wir haben ebenfalls immer einen Vorrat zuhause.

  • Hinterlasse einen Kommentar