Empfehlungen & Tipps

Bunte Ideen für die Monster-Mottoparty

AFFILIATE LINKS – Puh, wir haben es geschafft. Eine turbulente Kindergeburtstagswoche liegt hinter uns. Zuerst Juniors 6. Geburtstag mit der Familie, dann Feier im Kindergarten und zum Abschluss am vergangenen Wochenende noch seine große Party mit seinen Freunden. Nachdem im letzten Jahr Juniors Geburtstag ganz im Zeichen der Dinosaurier stand, wünschte er sich in diesem Jahr ganz viele Monster zu seinem 6. Geburtstag. Eine Monsterparty sollte es werden.

Doch wie gestaltet man eine Monsterparty? Das war die Frage, mit der ich mich dann die letzten vier Wochen beschäftigt habe. Schließlich möchte ich mein Kind vor allem glücklich sehen und zweitens entwickle ich bei solchen Planungen und Vorbereitungen einen echten Ehrgeiz. Ich sammelte viele, viele monstermäßige Ideen zum Schenken, Dekorieren, Backen und Spielen. Zum Glück wurde die Plattform Pinterest mit all seinen Inspirationen bereits erfunden. Zum Ideen Sammeln gibt es fast nichts Besseres.

Ich habe festgestellt, dass das Monster-Thema ein sehr dankbares Partymotto ist. Denn mit großen Kulleraugen kann man eigentlich aus allem und jedem ein gruseliges oder liebes Monster zaubern. Egal ob Luftballon, Muffins oder Kerzen.

Monstermäßige Geschenke

Junior hat natürlich eine lange Liste mit Geburtstagswünschen. Allen voran Spielzeug von Lego. Legobauen momentan seine absolute Lieblingsbeschäftigung und er kann Stunden damit verbringen, in seine eigene Legowelt abzutauchen. Doch nur Lego zum Geburtstag zu schenken, fand ich etwas langweilig. Und irgendwie habe ich es mir zur Regel gemacht, Junior an Weihnachten und zum Geburtstag immer auch mindestens ein Buch zu schenken. Denn Vorlesen muss sein und wenn Junior heuer in die Schule kommt, kann er vielleicht bald schon selbst lesen. Im Internet bin ich (passend zum Monster-Thema) auf das Buch Monsterhotel von Thomas Montasser gestoßen. Ich hab reingeblättert und bin echt angetan. Schöne Illustrationen und lustige Texte über leckere Schneckenschleimsuppe mit Ohrenschmalzbrot. Das wird Junior gefallen.

Unser Sohn malt zurzeit richtig gern. Das muss man natürlich ausnutzen und unterstützen, denn die Phase kann schnell wieder vorbei sein. Ich hab im Laden noch diesen süßen Malblock entdeckt und musste ihn einfach kaufen, weil er vom Thema her so gut passte. Ich finde solche kleinen Malbücher wie Monster-Alarm auch immer sehr praktisch, wenn wir beispielsweise im Restaurant Essen gehen. Da haben wir eigentlich immer etwas zum Malen dabei, damit Junior beschäftigt ist.

Dass wir große Spielefans sind, habt ihr bestimmt schon mitbekommen. Was liegt da näher als ein neues Spiel zum Geburtstag. Aber dann doch bitte ein monstermäßiges Spiel. Und ich bin fündig geworden. Im Internet bin ich auf Monsterfalle von KOSMOS gestoßen. Das Spiel ist die Reisevariante des Originalspiels, welches 2011 nominiert war als „Kinderspiel des Jahres“. Mittlerweile haben wir Monsterfalle schon bestimmt zwanzig Mal gespielt und finden es echt witzig und sehr kurzweilig. Die Regeln sind schnell erklärt: Solange Oma Frieda würfelt, haben die restlichen Spieler Zeit, die Monster in die Monsterfalle zu schupsen. Wer auf der Monsterjagd die meisten Monsterpunkte sammelt, gewinnt. Das perfekte Spiel für zwischendurch. Wir lieben es.

Solltet ihr ältere Kinder haben, dann kann ich euch wärmstens auch die Spiele der Munchkin-Reihe empfehlen. Dieses alberne, schnelle und überaus monsterlastige Spiel

Monstermäßige Deko

Ehrlich gesagt, hatte ich mir persönlich für die Deko viel mehr ausgedacht als wir dann tatsächlich umgesetzt haben. Aber leider fiel mir ein Tag Vorbereitung weg und dann mussten wir etwas improvisieren. Schon vor einiger Zeit haben wir Monsterbilder aus dem Internet ausgedruckt und ausgemalt. Diese haben wir ausgeschnitten und als Deko auf den Partytisch drapiert.

Monstermäßige Spiele

Auch dieses Jahr bekamen alle kleinen Gäste wieder ein kleines Geschenk mit nach Hause. Doch bevor sie dieses bekamen, musste zuerst die Schnitzeljagd bewältigt werden, die sich Papa ausgedacht hatte. Es galt die verschlossene Schatzkiste zu öffnen. Jedoch war die Schatzkiste mit einem Zahlenschloss verschlossen. Um den Code zu knacken und die richtige Zahlenkombination einstellen zu können, mussten die Kinder einige Fragen beantworten. Und das natürlich an der frischen Luft. Jeder von Juniors Freunden bekam eine Aufgabe schon bei uns zuhause in die Hand gedrückt. Und dann ging es los. Wir liefen einmal bei uns durch die Siedlung und die Aufgaben mussten an verschiedenen Stellen gelöst und Zahlen für das Zahlenschloss gesammelt werden. So hieß die erste Aufgabe beispielsweise „Wie alt ist Junior geworden?“. Die Antwort lautete natürlich 6 Jahre. So hatten die Kinder schon die erste Zahl, die wir aufschrieben und sammelten. Die anderen Fragen waren etwa „Wer von euch hat den längsten Vornamen?“ oder „Wie viele Stufen hat die Rutsche auf dem Spielplatz?“. Am Ende wurden 8 Zahlen gesammelt, also zwei vierstellige Zahlencodes, die wir gemeinsam wieder zuhause im Schloss einstellten. Und siehe da: Die Schatztruhe öffnete sich und die Geschenketüten wurden verteilt.

In den Googiebags befanden sich farbige Hüpfbälle, lustige Monstermasken und natürlich Süßigkeiten und bunte Monstertatoos.

Monstermäßiges Essen

Muffins gehen bei uns ja immer und Junior wünschte sich keinen Geburtstagskuchen sondern lieber Monster-Muffins. Also habe ich versucht, Muffins in Monster zu verwandeln. Das Ergebnis seht ihr auf dem Foto. Außerdem habe ich zauberhafte Monster-Dekospieße gefunden, die waren natürlich super für die Dekoration.

Habt ihr auch schon einmal eine Monsterparty gefeiert? Oder macht ihr euch nichts aus Mottopartys? Verratet mir, wie ihr Kindergeburtstage feiert.

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

3 Kommentare

  • Antworten
    Sina von Familie und mehr
    1. März 2019 at 18:48

    Mottopartys sind bei uns tradition. zuletzt hatten wir einhorn, paw patrol und ritter. Monster würde ich auch gerne mal machen, hat sich bisher aber noch nicht ergeben, weil immer etwas anderes grad angesagt war.

    • Antworten
      Anke
      1. März 2019 at 19:56

      Monster ist ja zeitloser als z.B. Paw Patrol. Also ergibt sich bestimmt noch eine Gelegenheit für ne Monsterparty bei euch.
      LG Anke

  • Antworten
    Marie von Fausba
    10. März 2019 at 16:50

    Liebe Anke,
    das sieht und klingt nach einer gelungenen Party.
    Wir feiern den Geburtstag auch immer unter einem Motto.
    Bisher hatten wir Cars, Feuerwehr und Fußball, dieses Jahr wird es Baustelle.
    Ein paar Ideen habe ich schon dafür, dabei ist der Geburtstag erst im Oktober.
    Liebe Grüße Marie

  • Hinterlasse einen Kommentar