Veranstaltungen & Events

Netzwerken und Inspiration auf der #denkst Bloggerkonferenz 2018

Schon zum dritten Mal war Nürnberg am vergangenen Samstag für einen Tag das Mekka der Bloggerszene. Die #Denkst hatte gerufen. Viele verschiedene Blogger aus Franken und Süddeutschland, aber auch aus dem fernen Norden Deutschlands kamen im Museum für Kommunikation zur Bloggerkonferenz zusammen. Sogar Blogger aus Hamburg waren da. Respekt! Ich freute mich dieses Jahr wieder riesig auf diesen Tag. Es ist so schön, bekannte Gesichter und lieb gewonnene Bloggerkolleginnen zu treffen. Alle an einem Ort. Und jedes Jahr lerne ich neue tolle Frauen und Männer hinter Blogs kennen.

Liebe Menschen treffen – Live und in Farbe

Dieses Mal durfte ich beispielsweise Mama im Spagat kennenlernen. Ihren Blog lese ich sehr gern, weil sie wie ich über Ausflugstipps schreibt, allerdings im Münchener Umland. Und dann waren da noch Tageintagaus und die liebe HundertprozentMona und auch Jaellekatz. So schön, dass ich euch persönlich, live und in Farbe kennen lernen dufte.

Die #Denkst dient aber nicht nur zum Netzwerken, sondern auf der Tagesordnung stehen reichlich Vorträge und Workshops. Mit nach Hause habe ich einen Kopf voll Input, Inspiration und Wissen genommen und meine Energieleiste, was das Bloggen betrifft, ist wieder voll aufgetankt. Ich bin motiviert bis Oberkante Unterlippe.

Vorträge & Workshops – Die Mischung macht’s

Genau diese Power habe ich so tollen Vorträgen zu verdanken. Den Anfang machte Anna Yona, Gründerin der Schuhmarke Wildling. Sie referierte über „Werte als Grundlagen des unternehmerischen Handels“ und plauderte aus ihrer eigenen Unternehmensgeschichte. Wie aus einer ersten Idee ein solides Unternehmen wurde, welches stets bemüht ist, nachhaltig, fair, sozialverträglich und kundenorientiert zu handeln. Nicht selbstverständlich in einer Welt, in der viele Firmen dem schnellen Geld nachjagen. Dass das Unternehmen an den eigenen Werten festhält, hohe Ansprüche an sich selbst hat und darauf bedacht ist, sich stetig zu verbessern, verdient meine Anerkennung. Der ganze Vortrag war hochinteressant und ich finde Frauen wie Anna Yona super, eine starke Frau, die ihren Weg geht. Das nenne ich Frauenpower.

Und die Frauenpower zog sich durch den ganzen Tag. Nach der Mittagspause ging es nämlich weiter mit Sophie Lüttich (Berlin Freckles). Sie zeigte uns, dass in jedem von uns viel Potential steckt. Wir müssen es nur entdecken und uns erst einmal klar werden, was für einen Blog wir überhaupt haben wollen. Darum hieß ihr Workshop auf treffend „Mein Blog & ich – Wo stehe ich? Wo will ich hin?“ Diese Fragen klingen zwar simpel, sind aber gar nicht leicht zu beantworten. Wir entwickeln uns, der Blog entwickelt sich. Das sollte man ständig im Auge behalten und sich selbst hin und wieder hinterfragen. Auch ich muss mir wirkliche Gedanken machen, wohin die Reise mit dem Blog in Zukunft gehen soll und in welcher Nische ich mich noch mehr positionieren möchte. Es ist nicht einfach … Danke Sophie für die Denkanstöße. Ich werde in mich gehen.

Wenn Svenja Walter (Meine Svenja), die Powerfrau schlechthin, die Bühne betritt, dann ist der Raum stets gut gefüllt. Denn von Svenja können wir uns allerhand abschauen. Die Frau hat Ahnung vom Bloggen und ist nicht umsonst so erfolgreich. Diesmal war sie gemeinsam mit ihrem Mann Uwe nach Nürnberg gekommen und die beiden brieften uns als Doppelpack zum Thema „Bewegt Bloggen – So geht’s“. Ich muss ja zugeben, dass ich zwar liebend gern Filme gucke und auch YouTube liebe, selbst aber lieber nicht vor die Kamera möchte. Im Rampenlicht stehen, ist so gar nicht mein Ding. Es wird also wohl nie einen YouTube-Kanal von Mama geht online geben 😉 Sogar in den Insta-Stories habe ich bisher mein Gesicht noch nicht gehalten. Ich traue mich einfach nicht und selbst findet man sich selbst und seine Stimme ja auf Filmen immer total bescheuert. Trotzdem oder gerade deshalb fand ich den Workshop zum Thema Bewegtbilder super spannend. Weil es neu war und weil Svenja und ihr Mann auch praktische Beispiele brachten, wie man heute Videos gestalten muss, damit sie vom Konsumenten gesehen werden wollen. Viele Schnitte, Emotionen … Das scheint die Zauberformel zu sein.

Doch die #Denkst hatte nicht nur starke Frauen zu bieten, sondern auch unterhaltsame Männer. Allen voran der Moderator des Tages, der mit Charme durch die Veranstaltung führte und auch die Podiumsdiskussion „Wert-voll Blogggen – Was meint das?“ leitete. Kein Wunder, ist der Mann doch Radiomoderator bei Charivari.

Smartphone-Überlebenstipps für Eltern

Der Mann des Tages und mein Digital-Hero war aber Daniel Wolff, Digitaltrainer und Medienpädagoge. Die sozialen Netzwerke, Internet, Apps, Smartphones und Computer sind heute nicht mehr aus unserem Leben wegzudenken. Unser Kinder wachsen – anders als unsere Generation – werden in eine digitale Welt hineingeboren und wachsen ganz selbstverständlich damit auf. Unsere Aufgabe als Eltern ist es, unsere Kinder über die Gefahren und Grenzen aufzuklären und sie zu leiten. Doch das ist gar nicht so leicht, denn digitale Versuchungen und Mobbing lauern überall. Ich habe dem Vortrag von Daniel Wolff gelauscht und mir wurde echt angst und bange. Am liebsten würde ich Junior einsperren und den Schlüssel wegwerfen. Aber das geht leider nicht und so war ich dankbar über die schonungslose Offenheit von Daniel Wolff, selbst Vater von drei Kindern, und seine „Smartphone-Überlebenstipps für Eltern“.

Ich habe gelernt, dass es wichtig ist, Junior in seiner Mediennutzung stets zu begleiten, sich für die Interessen des Kindes zu interessieren und Hilfestellung zu leisten. Wenn man es schafft mit Offenheit und Vertrauen das Eltern-Kind-Verhältnis auf eine solide Basis zu stellen, wird es dem Kind leichter fallen, das Internet-Verhalten des Kindes zu steuern. Ich werde es versuchen … Danke für den informativen, aber auch beängstigenden Vortrag.

Natürlich sind auf einer Konferenz mit Bloggern zwei Sachen absolut unverzichtbar: Kaffee und Essen! Vor der Espressobar und dem Essensbuffet bildeten sich lange Schlangen.

Während den Pausen hatten wir genug Zeit, die Stände der diesjährigen Kooperationspartner der #Denkst zu besuchen. Waren auch heuer wieder tolle Firmen und Institutionen am Start und ich habe es diesmal fast geschafft, mit allen zu sprechen. Mit einem Stand vertreten waren Amigo Spiele, der Bund der Freien Waldorfschulen, die Deutsche Bahn warb für die Familienabteile in ihren ICEs, bei Vertbaudet konnte Kindermode und Deko entdeckt werden, die Siemens-Betriebskrankenkasse stellte sich vor sowie Scoyo, am Stand des Tessloff Verlag gab es wunderbare Kinderbücher und der Bloggerclub e.V. warb um Mitglieder. Das Anmeldeformular für den fränkischen Ableger des Bloggerclubs habe ich mir gleich mal mitgenommen.

Vielen Dank für den tollen Tag an alle Beteiligten! Ihr seid toll und ich freue mich auf das nächste Jahr.
Eine Sammlung von Beiträgen rund um die #Denkst findet ihr hier.

Liebe Grüße
Anke

 

Das könnte dir auch gefallen

5 Kommentare

  • Antworten
    Svenja
    3. Oktober 2018 at 7:03

    Danke für Deinen tollen Bericht und Deine lieben Worte zu unserem Vortrag. Svenja

  • Antworten
    Sophie von BerlinFreckles.de
    3. Oktober 2018 at 8:48

    Schön war‘s! Aber so schnell wieder vorbei. Wer hat nur an der Uhr gedreht….?! Du hast immerhin schon geschafft, darüber zu bloggen im Gegensatz zu mir. 🙂
    Nächstes Jahr komme ich einfach als Gast, lasse mich berieseln, trinke Unmengen Kaffee und freue mich über die Zeit für Gespräche.

    Liebe Grüße, Sophie!

  • Antworten
    Julia
    4. Oktober 2018 at 20:06

    Ich war nicht da Und nehme auch selten an derartigen Konferenzen Teil, da ich meine wenige freie Zeit am liebsten mit meiner Familie verbringe ❤️ Mein Blog ist ja „nur“ ein liebgewonnenes Hobby, mein Buisness was anderes 😉

  • Antworten
    Alexandra
    5. Oktober 2018 at 23:04

    Ach schade, habe Dich gar nicht gesprochen. Die Zeit verging wieder viel zu schnell. Ich könnte auch einen ganzen Tag nur mit Quatschen verbringen 😃 Liebe Grüße, Alexandra

  • Antworten
    Nadja
    6. Oktober 2018 at 10:39

    Das ist aber ein schönes Selfie von uns geworden! 💛 Toll, dich kennengelernt zu haben!

  • Hinterlasse einen Kommentar